Versicherung muss auch beim Ausleihen des PKW zahlen!

Der Sohn hat noch keinen Führerschein. Dennoch bat er seinen Vater, ihm und seinem Freund das Familienauto auszuleihen. Sein Freund habe schließlich eine Fahrerlaubnis – und der werde sich auch hinter das Steuer setzen. Doch der Sohn hielt sich nicht daran. Er selbst fuhr das Auto. Es kam zu einen Unfall. Muss die Versicherung zahlen? Die Versicherung meint, der Vater hätte mit der illegalen Fahrt des Sohnes rechnen müssen und lehnt die Regulierung ab. Am OLG Oldenburg sah man das anders. „Der Vater hat das Auto hier ausdrücklich nur dem Freund seines Sohnes ausgeliehen. Mit dem eigenmächtigen Handeln seines Sohnes musste der Vater nicht rechnen. “

Oberlandesgericht Oldenburg (Az: 5 U 174/16)